Stand der technik

Das speziell für Erdsondenbohrungen entwickelte Bohrgerät Klemm KR 805 erlaubt Bohrungen bis in Tiefen von über 250 Meter auch unter schwierigen geologischen Bedingungen.

 

Schwenkbohrturm auf Pendel-Raupenfahrwerk

Auf unebenem Boden kann der Bohrturm vertikal ausgerichtet werden, wodurch Bohrungen ohne Terrain-Anpassungen problemlos ausgeführt werden können.

 
       
 

Bedienung per Fernsteuerung

Das Bohrgerät mit der kompakten Abmessung von 2,28 m Breite verfügt über eine Kabelfernsteuerung. Damit kann der Borhturm nahe an Gebäuden, Mauern oder anderen Hindernissen positioniert werden.

 

     
 

Staubfreie und umweltschonende Bohrtechnik

Das Bohrgut wird mittels Luft-Wasser-Spülung zutage gefördert. Die Befüllung mit leitfähigem Mörtel zwischen Erdsonde und Bohrhohlraum erfolgt durch einen geschlossenen Silopumpwagen. Dies ermöglicht eine wetterunabhängige und nahezu staubfreie Füllung.

 
       
   

Höchste Qualität des Sondenmaterials

Wir verwenden hochwertiges geprüftes Sondenmaterial: PE100, geprüft nach ISO, EN, DIN und DVS.