ökologie & ökonomie

Wir stehen vor der Herausforderung, mit unseren natürlichen Ressourcen ökologisch und ökonomisch sinnvoll umzugehen. Derzeit beträgt in der Schweiz der durchschnittliche Heizölverbrauch in Neubauten neun Liter pro Kubikmeter. Die Schweiz strebt eine Halbierung an. Energiesparendes Bauen soll Standard werden.
 

Die Wärme zu unseren Füssen

Die im Boden vorhandene natürliche Energie lässt sich insbesondere mit vertikalen Erdwärmesonden nutzen. Diese erreichen gewöhnlich eine Tiefe von 100 bis 250 m. Damit ist über das ganze Jahr hindurch eine konstante Wärmeentnahme sicher gestellt.
 

Schweizer Vorreiterrolle bei Erdwärmesonden

Im weltweiten Vergleich ist die Erdsonden-Technologie in der Schweiz mit 0,7 Erdwärmesonden pro Quadratkilometer stark verbreitet.